Der große Bob

Der große Bob

Der große Bob, Roman von Georges Simenon.

Inhalt – Der große Bob

Ein Mensch nimmt ich das Leben, ohne auch nur eine Zeile, eine auch nur andeutende Erklärung zu hinterlassen. Seine Frau, seine Freunde, alle, die ihn gekannt haben, stehen vor einem Rätsel. Der “große Bob”, wie ihn seine Nächsten mit einem Unterton von Zärtlichkeit genannt haben, ein Mann in den besten Jahren, der immer alles “zum Schießen” fand – was mag ihn dazu bewogen haben, freiwillig in den Tod zu gehen? Nun, Georges Simenon enthüllt uns das Geheimnis. Mit psychologischer Akribie rekonstruiert er das Leben dieses “Gescheiterten”, durchleuchtet es bis in die verborgensten Winkel, schält aus dem Wust der Hypothesen die Wahrheit heraus und läßt so ds Bild eines Menschen entstehen, das den Leser in seinen Bann zwingt.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/vwh)

Bibliografie – Der große Bob

Verlag Kiepenheuer & Witsch
Köln – Berlin
1960
Taschenbuch
185 Seiten

[atkp_list id=’4058′ template=’wide’][/atkp_list]

Aufrufe: 20

Schreibe einen Kommentar