Die Abizeitung erstellen – So klappt es

Die Abizeitung erstellen – So klappt es

Auch wenn das Abitur oft sehr stressig sein kann (vor allem in der Klausurenphase), bietet es für die Meisten einer der schönsten Zeiten des Lebens. Um die Erinnerungen festhalten zu können, ist es bereits seit längerer Zeit Tradition, eine Abizeitung zu erstellen. Diese Aufgabe müssen in den meisten Fällen jedoch die Schüler selbst übernehmen. Das kann ganz schön nervenaufreibend zugehen, denn immerhin ist man der Verantwortliche, wenn etwas schiefgeht und die Zeitung nicht den Vorstellungen der anderen entspricht. Um böse Blicke der Freunde und Mitschüler zu vermeiden hilft vor allem eines: Teamwork!

Keiner schafft es eine perfekte Abizeitung auf eigene Faust und ohne jegliche Hilfe zu erstellen. Daher sollt man ein Planungsteam gründen, denn mehrere Köpfe bedeuten mehr Ideen und einen größeren Überblick. Nachdem Ihr ein Team zusammengestellt habt, könnt Ihr ausmachen, Euch mindestens einmal pro Woche nach dem Unterricht zu treffen und jeweils eine Stunde mit der Planung, Ideensammlung und Überarbeitung zu verbringen. Bei der Planung kann am besten jeder Einzelne von Euch vorschlagen, was er oder sie in die Abizeitung einbringen würde. Hierbei ist es zunächst nicht wichtig, wie umsetzbar die Ideen wirklich sind, denn die unwichtigen Vorschläge, können später einfach aussortiert werden. Solltet Ihr jemanden in Eurem Team haben, der bereits bei der Schülerzeitung mitgewirkt hat, habt Ihr Glück. Dieser weiß wahrscheinlich, auf was bei der Erstellung und Konzeption einer Zeitung zu beachten ist. Falls Ihr so jemanden nicht dabei haben solltet, können Euch auch spezialisierte Anbieter bei der Planung unter die Arme greifen. www.abizeitung-druckstdu.de gehört zum Beispiel zu diesen Anbietern. Egal welche Fragen offen stehen sollten, hier kann immer geholfen werden! So erstellt Ihr für Euch und den kompletten Jahrgang die perfekte Abizeitung.
Etwas das in keiner Zeitung (und vor allem auf keinem Cover) fehlen sollte, ist das Motto! Es bietet sich an eine Auswahl der, für Euch besten Mottos, zusammenzustellen. Danach kann der komplette Jahrgang, mittels einer Wahl, den Favoriten aussuchen. Immerhin soll sich jeder mit der Abizeitung verbunden fühlen.

Auch bei weiteren Entscheidungen und Inhalten lohnt es sich Mitschüler und Freunde zu fragen, Ihre Kreativität solltet Ihr nicht unterschätzen! So habt Ihr neben den klassischen Elementen (wie zum Beispiel die Aufzählung aller Schüler mit ausführlicher Beschreibung und lustigen Zitaten oder auch den Ratschlägen der Lehrer für die Zukunft) individuelle Bestandteile in Eurer Zeitung, die diese einzigartig machen und noch lange nach der geliebten Schulzeit für Freude sorgen werden.

Aufrufe: 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.