Frank Yerby: Die Reise zu Simone

Die Reise zu Simone

Die Reise zu Simone – Roman von Frank Yerby.

Inhalt – Die Reise zu Simone

Die Reise zu Simone ist für den New Yorker Rechtsanwalt John Farrow eine Reise an die französische Reviera, eine nostalgiche Fahrt in die Vergangenheit und eine dramatische Konfrontation mit Gegenwartskonflikten zugleich. – John Farrow war im Zweiten Weltkrieg amerikanischer Geheimdienstoffizier und im französischen Untergrund tätig. Dort lernt John, oder “Jean le fou”, wie man ihn wegen seiner Tollkühnheit nannte, Simone kennen. Simone war seine große Liebe – bis sie ihn eines Tages unter rätselhaften Umständen verließ. – Fast 30 Jahre nach dem Krieg fliegt nun Farrow nach Südfrankreich, um den Spuren der Verlorenen nachzugehen. Neben der Erinnerung an Simone begleitet ihn der brennende Wunsch, Dinge zu klären, mit denen ein Ersuchen des Rauschgibtdezernate in Washington einen Zusammenhang hat: Es sollte festgestellt werden, ob der Mann, der einen von Arabern im Mittelmeerraum organisierten Rauschgiftring leitet, mit dem seinerzeitigen Gestapo-Chef in Südfrankreich Bibliografie – Die Reise zu Simone

Paul Neff Verlag
Wien – Berlin
ohne Jahr
ISBN: 3-7014-0112-8
gebunden, Schutzumschlag
520 Seiten


weitere Informationen / Zustand / Preis

Hits: 5

Related posts

Leave a Comment