Himmel und Hölle (John Jakes)

Himmel und Hölle

Himmel und Hölle, Roman von John Jakes.

Inhalt – Himmel und Hölle

Das grauenhafte Ringen ist vorüber. Auf den Schlachtfeldern des amerikanischen Bürgerkrieges bleiben 600 000 Tote zurück.
Der siegreiche Norden erhebt tolz sein Haupt; die Sklaverei ist besiegt. In Washington errichtet Andrew Johnson, der Nachfolger des ermordeten Lincoln, das korrupteste Regime, das die Nation je gesehen hat. Der geschlagene, gedemütigte und ruinierte Süden erstarrt in Verbitterung. Der Ku-Klux-Klan wirft seinen drohenden Schatten auf die Zukunft.
Vor dieser gespenstischen Szenerie bricht die Nation auf zur Eroberung des Westens, zum leuchtenden, fernen Silberstreifen am Horizont.
In “Himmel und Hölle” treffen wir die beiden Familien wieder, die uns schon durch “Die Erben Kains” und durch “Liebe und Krieg” begleitet haben: die Hazards aus Pennsylvania und die Mains aus South Carolina.
John Jakes zeichnet ein gewaltiges Panorama einer ebenso grausamen wie faszinierenden Epoche der amerikanischen Geschichte. Durch wirre Zeiten geht die amerikanische Nation einem neuen Selbstverständnis entgegen.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Bibliografie

Bertelsmann Club GmbH
Gütersloh
ohne Jahr
gebunden, Schutzumschlag
796 Seiten


weitere Informationen / Zustand / Preis

Aufrufe: 17

Schreibe einen Kommentar