Hüttengaudi von Nicola Förg

Hüttengaudi

Hüttengaudi, ein Alpen-Krimi von Nicola Förg.

Inhalt – Hüttengaudi

Eigentlich hat Kommissarin Irmi Mangold es ja vorher schon gewusst, die Schrothkur in Oberstaufen mit ihrer Nachbarin war eine selten dämliche Idee. Und Erholung bietet sie auch nicht gerade, denn bei einer Kuranwendung hört Irmi aus der Nachbarkabine einen Schrei und steht wenig später vor einem Toten, den sie nur allzu gut kennt – ihren Exmann Martin Maurer…
Zwei Tage später in Garmisch: Irmis Kollegin Kathi Reindl wird ins Hausberggebiet gerufen, zur Leiche des Landwirts, Waldbesitzers und Liftmanns Xaver Fischer. Der hat in jedem Verein mitgemischt, war Skiclub-Mitglied und hatte vor allem ein Feindbild: die moderne und erfolgreiche Skihütte, deren Betrieb er durch hinterfotzige Aktionen so sabotierte, dass die Hüttenwirte sogar über den Verkauf nachdachten. Interessenten gibt es jede Menge – von schwerreichen Russen bis zu Münchner Großgastronomen. Nur dummerweise liegt der damit beauftragte Immobilienhändler Martin Maurer tot im Schrothkurwickel. Und was hat das alles bloß mit dem toten Xaver Fischer zu tun?
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Bibliografie

Piper Verlag
München
2011
Taschenbuch
ISBN 9783492264969
288 Seiten


“Hüttengaudi” von Nicola Förg bei Amazon suchen