Mannheim im Zweiten Weltkrieg 1939 – 1945

Mannheim im Zweiten Weltkrieg

Mannheim im Zweiten Weltkrieg, herausgegeben und bearbeitet von Jörg Schadt und Michael Caroli.
Reihe: Bildbände zur Mannheimer Stadtgeschichte
Mit Textbeiträgen von Barbara Becker, Elke Benz, Michael Caroli, Klaus Dagenbach, Kirsten Heinrich, Hanspeter Rings, Monika Ryll, Jörg Schadt, Friedrich Treutsch, Beate Zerfaß

Inhalt – Mannheim im Zweiten Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg ist jenes Ereignis der jüngeren Geschichte, das sich dem Zeitgenossen am tiefsten eingeprägt hat und das bis heute auch bei den Nachgeborenen ungebrochenes Interesse findet.
Der Bildband “Mannheim im Zweiten Weltkrieg” mit über 300 Fotos sowie erläuternden und einführenden Texten eröffnet vielfältige Einblicke in jene Zeit. Das Stadtarchiv setzt damit die Reihe seiner stadthistorischen Bildbände fort.
Die sorgfältig ausgewählten Fotos werden als histoirsche Quellen befragt. Ihre Bedeutung als Bilddokument wird bisweilen erst auf den zweiten Blick erkennbar. Die kritische Analyse des Foto-Materials, der schriftlichen Überlieferung und der Erinnerung von Zeitzeugen brint die Erforschung der lokalen Geschichte des Zweiten Weltkrieges einen bedeutenden Schritt voran.
So eröffnen sich neue Perspektiven auf eine Zeit die ein halbes Jahrhundert zurückliegt und doch auf vielfältige Weise bis in unsere Gegenwart hineinreicht.
Schwerpunkte des Bildbandes bilden der Luftkrieg, der die Qudratestadt am Rhein und Neckar besonders schwer traf, die Luftschutzmaßnahmen, insbesondere der Bunkerbau, sowie das Kriegsende mit der Besetzung Mannheims im März 1945.
Aber auch das Leben unter Kriegsbedingungen in der Stadt und an der Front werden behandelt, soweit die fotografische Überlieferung dies zuläßt.
Die Brutalität der nationalsozialistischen Verfolgungs- und Vernichtungsmaschinerie wird an exemplarischen Biographien von Opfern, aber auch Tätern aufgezeigt.
Erwähnung finden auch die Helfer der Verfolgten und diejenigen, die gegen das NS-Regime Widerstand leisteten, sowie Mannheimer, die auf seiten der Alliierten gegen Hitler-Deutschland kämpften.
Am Beispiel von zwei Künstlern und einem Fotografen werden unterschiedliche Sichtweisen auf den Krieg präsentiert.
Das abschließende Kapitel untersucht den Umgang mit der jüngsten Geschichte nach 1945 und geht den Spuren der Kriegszeit bis in unsere Tage nach.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/vwh)

Bibliografie

Edition Quadrat Mannheim
Mannheim
1993
gebunden, Schutzumschlag
ISBN 3-923003-55-2
196 Seiten


weitere Informationen / Zustand / Preis

Aufrufe: 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.