Mond Mond Mond

Wölfel+Mond-Mond-Mond

Mond Mond Mond, ein Jugendbuch von Ursula Wölfel.

Mond Mond Mond – Inhaltsangabe

Einmal hier, einmal dort rasten die Zigeunerwagen. Einmal hier, einmal dort, sehen die Kinder den wandernden Mond, den Zigeunergefährten, hinter den kleinen Wagenfenstern vorüberziehen. Von der 15jährigen Nauka und ihrer kleinen Schwester Pimmi wird erzählt, die von ihrer Sippe getrennt wurden und mit dem wunderlichen alten Panelon auf der Suche nach den roten Felsen und ihrem tragischen Geheimnis sind. Mit Betteln und Tanzen, mit Puppenspiel und Feuerschlucken verdienen sie ihren Lebensunterhalt. Naukas zarte Liebe zu Mateo muß eine schwere Probe bestehen, und die wilde Pimme erschrickt fast selbst vor ihrer Gabe, viele Dinge voraussehen zu können.
(Verlagsbeschreibung/vwh)

Mond Mond Mond – Bibliographie

Hoch-Verlag
Düsseldorf
1962
ISBN 3-7779-0306-X
157 Seiten

Der blaue Punkt

Die Bücher mit dem blauen Punkt sind preisgünstige Sonderausgaben besonders ausgewählter Erfolgstitel der bekannten Jugendbuchverlage: Arena, Georg Bitter, Hoch, Österreichischer Bundesverlag, J. F. Schreiber


weitere Informationen / Zustand / Preis

Hits: 2

Related posts

Leave a Comment