Ninotschka, die Herrin der Taiga

Ninotschka

Ninotschka, die Herrin der Taiga – Roman von Heinz G. Konsalik.

Inhaltsangabe – Ninotschka, die Herrin der Taiga

St. Petersburg im Jahre 1825. Der harte Marschtritt von Soldaten hallt durch die Straßen. Vor dem Winterpalast haben sich die Garderegimenter versammelt. Dumpf dröhnen die Trommeln; Waffen blitzen in der blassen Dezembersonne.
Zur selben Zeit probiert Ninotschka, die Tochter des Grafen Koschkin, ihr Brautkleid an. In wenigen Tagen will sie den Gardeleutnant Boris Tugai heiraten.
Da peitschen plötzlich Schüsse auf. Der Schnee vor dem Winterpalast färbt sich rot von Blut.
Der Aufstand der Dekabristen, die Zar Nikolaus I. stürzen wollten, ist niedergeschlagen worden.
Zu den gefangenen Verschwörern gehört Borja Tugai, der Mann, den Ninotschka mehr liebt als ihr Leben.
(Quelle. Verlagsbeschreibung/vwh)

Bibliografie

Bastei-Verlag
Bergisch Gladbach
1981 (19. Auflage)
Taschenbuch
ISBN 3-404-05039-9
159 Seiten

Aufrufe: 79

Schreibe einen Kommentar