Schatz, brennt da grad was an?

Schatz,, brennt da grad was an?

Schatz, brennt da grad was an? – Roman von Hanna Dietz.
Über das seltsame Verhalten grillreifer Männer in Reihenhäusern: „Schatz, brennt da grad was an? Mein Mann, seine Grillzange und ich“ von Hanna Dietz – neu bei Goldmann

Inhalt – Schatz brennt da grad was an?

Wenn der Mann kaum noch im Haus anzutreffen ist, eine gesteigerte Aktivität aufweist, ja, seine Augen plötzlich jugendlich leuchten, er zudem noch ganz anders duftet als sonst und ständig von Schenkeln und Lenden schwärmt, dann hat die Frau durchaus Veranlassung, misstrauisch zu sein. Und das aus gutem Grund. Es könnte ja eine ernsthafte Affäre dahinterstecken. Zum Beispiel mit einem Grill. „So war es jedenfalls bei uns“, schreibt Hanna Dietz augenzwinkernd in ihrem neuen Buch „Schatz, brennt da grad was an? Mein Mann, seine Grillzange und ich“, das nun bei Goldmann erscheint.

Dem wundersamen Geschehen rund um den Grill nähert sich die Spezialistin für Geschlechterverhalten und Spiegel-Bestsellerautorin Dietz („Weiberwahnsinn“, „Männerkrankheiten“) in ihrem neuen Buch auf amüsante Weise, denn hier lassen sich vom Start der Grillsaison an kuriose Verhaltensweisen beobachten – gerade und besonders, seitdem der Kult um den Grill Ausmaße angenommen hat, die früher nicht denkbar gewesen wären. Denn so viel ist sicher: Grillen – das bedeutet für viele (Männer) heute nicht mehr, nur ein paar Würstchen zu braten; nein, Grillen, das ist heute Lifestyle und Selbstverwirklichung zugleich.

Wie es ist, wenn der eigene Mann nun zum „King of Kotelett“ mutiert“ und die ganze Familie mit Diskussionen um exotische Marinaden oder Grills zum Preis eines Kleinwagens in den Wahnsinn treibt, davon weiß Dietz in insgesamt 46 Kapiteln auf 256 Seiten so leicht und unterhaltsam zu berichten, dass sich ihre Leserinnen und Leser in den Geschichten wiederentdecken können. Dietz berichtet in ihren kurzen humoristischen Erzählungen etwa vom „seltsamen Verhalten grillreifer Männer am Nachmittag“, von einem „Männerabend im Reihenhaus“ oder der „Suche nach dem Metzger des Vertrauens“.

Dabei ist „Schatz, brennt da grad was an?“ geradezu eine unentbehrliche Lektüre geworden, denn erstmals werden hier so existenzielle Fragen beantwortet wie: „Warum werden Männer sofort sanft, wenn ihnen Rauchschwaden um die Nase steigen?“, „Wie macht man aus einem Finger ein Fleischthermometer?“ oder „Darf man Kinder mit Bratwurst abspeisen, während man selbst das sauteure Steak verputzt?“. Mit viel Liebe und Verständnis für ihren grillbegeisterten Ehemann gibt die Autorin eine Einführung ins Grillchinesisch, berichtet über einen Belastungstest für die eigene Beziehung, als der Mann einen Gasgrill allein aufbauen will, und schildert Neues vom Grillseelsorgertelefon für grillgeplagte Ehefrauen. Genügend Stoff also für die nächste und übernächste Grillsaison.

In diesem Sinne: Ran an die Buletten!
(Quelle: Knauf/Literaturtest/vwh)

Bibliografie

Goldmann Verlag
München
2017
Goldmann Taschenbuch
Klappenbroschur
ISBN 978-3-442-15923-9
256 Seiten

weitere Informationen / Zustand / Preis

Aufrufe: 21

Schreibe einen Kommentar