Schule für electronische Heimorgeln, Band 2

Schule für electronische Heimorgeln, Band 2 – von Wolfgang Schneider.

Geleitwort (Auszug) aus der Schule für electronische Heimorgeln, Band 2

Die Herausgabe der vorliegenden Orgelschule erfolgte in der Absicht, ein leichtveständliches, in allen Einzelheiten seines Aufbaus klares und gut fundiertes Unterrichtswerk zu schaffen. Es soll dem Anfänger Helfer sein, Freude am elektronischen Orgelspiel zu finden und ihm den rechten Weg zum Erfolg zeigen. Die Schule eignet sich in gleicher Weise für alle vorkommenden elektronischen Orgeltypen und -modelle.

Inhalt:

Wahre Freundschaft (Fränkisches Volkslied)
Weißt du, wieviel Sternlein stehen? (Volkslied)
Laß doch der Jugend ihren Lauf (Volkslied)
Tanz rüber, tanz nüber (Volksweise)
Stehn zwei Stern… (Volksweise)
Wenn ich ein Vöglein wär´ (Volksweise)
Wiegenlied (Joh. Brahms)
Aloha Oe (Peter Valentin)
Santa Lucia (Italienisches Volkslied)
Mein Mädel hat einen Rosenmund (Volksweise)
Dat du min Leevsten büst (Niederdeutsches Volkslied)
Aber Heidschi-bum-beidschi schlaf´ lange (Volkslied aus Böhmen)
Aus dem Laura-Walzer (Karl Millöcker)
Auf de schwäb´sche Eisenbahn (Aus Schwaben)
Beim Kronenwirt (Volksweise)
Mag mein Schatz wie immer sein (Carl Zeller)
Laß dir Zeit (Carl Zeller)
Als geblüht der Kirschenbaum (Carl Zeller)
Sweetheart – my darling – my dear (Werner Müller)
Mein Hut, der hat drei Ecken (nach N. Paganini)
Von den blauen Bergen kommen wir (Cowboy-Song)
Ach, man braucht ja so wenig (K. H. Loges)
Aus dem Schatz-Walzer (Joh. Strauß)
Du, du liegst mir im Herzen (Volksweise)
Lustig ist das Zigeunerleben (Volksweise)
Der Jäger aus Kurpfalz (Volksweise)
Burlala (Norddeutsche Volksweise)
Es Burebüebli (Volksweise)

Bibliografie

Musikverlag Hans Sikorski
Hamburg
1968
60 Seiten

weitere Informationen / Zustand / Preis

Aufrufe: 25

Schreibe einen Kommentar