Schule für electronische Heimorgeln, Band 4

Schule für electronische Heimorgeln, Band 4 – von Wolfgang Schneider

Inhaltsangabe – Schule für electronische Heimorgeln, Band 4

Mit dem 4. Band findet die bewährte Heimorgelschule ihren umfassenden Abschluß.
Der Band widmet sich zunächst intensiv der Pedaltechnik sowie dem Begleitspiel der linken Hand und führt weiter zum Spiel in allen Dur- und Moll-Tonarten. Den bevorzugten Neigungen der meisten Heimorgelspieler trägt die eingehende Behandlung der modernen Unterhaltungs- und Tanzmusik Rechnung. Anhand leicht faßlicher Erläuterungen, wirksamer Übungen und zahlreicher praktischer Beispiele wird der Schüler mit der Spieltechnik und Stilistik dieser Musikgattung vertraut. Hierzu gehören u.a. die am häufigsten vorkommenden Tanzrhythmen, die in Form von rhythmischen Varianten einer einfachen bekannten Melodie vorgestellt werden, und auf diese Weise besondersleicht und einprägsam zu erarbeiten sind.
(Vorwort des Heftes -Auszug – /vwh)

Inhalt:
Pedalübungen
Chromatische Tonleiter
Begleitakkorde und ihre Umkehrungen
Dur-Tonleiter und Akkorde
Der Sextakkord
Der Septimakkord
Melodien in Dur
Die Moll-Tonleiter
Der Quintenzirkel
Moll-Tonleiter und Akkorde
Melodien in Moll
Die verminderten und die übermäßigen Akkorde
Melodien in Dur und Moll
Das Oktavzeichen 8
Stilistische Zeichen in der Tanz- und Jazz-Musik
Stilistische Beispiele
Der Manualwechsel
Notierung im Violinschlüssel für die linke Hand
Solospiel für die linke Hand
Stummer Fingerwechsel
Spiel in Des-Dur (b-Moll)
Das Spiel aus einer Stimme mit zwei Notenliniensystemen (Akkoredeon)
Die wichtigsten Rhythmen der Tanzmusik
Der Nonenakkord
Praktisches Orgelspiel
Tabelle aller Dur- und Moll-Tonleitern
Tabelle der wichtigsten Akkorde in allen Tonarten, mit Symbolschrift

Bibliografie

Musikverlag
Hans Sikorski
Hamburg
1972
80 Seiten

weitere Informationen / Zustand / Preis

Aufrufe: 21

Schreibe einen Kommentar