Tempo – Tempo! Vom Schnauferl zum Renwagen

Tempo - Tempo!

Tempo – Tempo! Vom Schnauferl zum Renwagen, von Julius Moshage.

Inhalt – Tempo – Tempo!

Wir können und wollen nicht ohne Auto leben! Macht es unser Leben erlebnisreicher und glücklicher? Frißt Moloch Verkehr eines Tages seine Schöpfer?
Das Auto, erfunden zum Ende des 19. Jahrhunderts, hat das Gesicht des 20. Jahrhunderts entscheidend verändert. Männer und ihre Erfindungen gaben dem Leben auf dieser Welt ein neues Gepräge. Wir sind mitten darin in der Revolution der Motorisierung ,die vor 80 Jahren begann und sich lawinenartig über die Welt ausbreitet, segensreich und schrecklich zugleich.
Dieses Buch vergißt keinen, dem das Auto Lebenszweck war. Deutsche Erfinder und geniale Konstrukteure standen an der Wiege der ersten Wagen, denen tollkühne Rennfahrer Weltgeltung verschafften. Das Auto wurde zum Wirtschaftsfaktor 1. Ranges.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Inhaltsverzeichnis

Dampfmaschine ohne Schienen
Nikolaus Otto war verblüfft
Es begann Silvester 1879
Die geheimnisvolle Werkstatt
Eine verrückte Idee
Die Verschwörung gegen Carl Benz
Daimlers erste Motorkutsche
Zwei schwäbische Dickköpfe
Eine stolze Leistung des “Viktoria”
Der neue Mitarbeiter
Krach und Erfolg für Daimler
Das Auto erobert die Welt
Zum Auto gehrt noch mehr
Der erste Rennsieg des Mercedes
Die große Sensation: Autorennen
Geschwindigkeits-Weltrekorde
Autorennen rund um die Erde
Die Weltfahrer von 1908
Männer und Maschinen
Autos mit Raketenantrieb
Die Stromlinie erobert das Auto
Das Rennen der großen Namen
Motorisierung mit Riesenschritten
Die Silberpfeile siegen wieder
Wie ist das Auto im Jahre 2000?

Bibliografie

W. Fischer Verlag
Göttingen
1969, 3. Auflage
Hardcover
207 Seiten


[atkp_list id=’4244′][/atkp_list]

Hits: 31