Traumfänger (Marlo Morgan)

Traumfänger

Traumfänger – Die Reise einer Frau in die Welt der Aborigines, von Marlo Morgan.

Inhalt – Traumfänger

“Traumfänger” ist die Geschichte einer Amerikanerin, die von einem Stamm australischer Aborigines zu einer Ehrung für ihre Arbeit mit jugendlichen Ureinwohnern eingeladen wird. Nach stundenlanger Fahrt durch die Wüste bei dem Stamm der “Wahren Menschen” angekommen, teilt man ihr mit, dass sie auserkoren worden ist, an einem dreimonatigen “Walkabout” – einer Wanderung durch den australischen Busch – teilzunehmen.
Marlo Morgan hat keine andere Wahl, als dieser Einladung zu folgen, denn ihre Kleider, ihren Schmuck, ihre Papiere haben die Ureinwohner verbrannt. Sie sieht sich ganz neuen Lebensumständen ausgesetzt: Messerscharfes Gras und Dornengestrüpp malträtieren ihre Füße, ihre Muskeln schmerzen von den meilenlangen Märschen, und ihre helle Haut verbrennt in der gleißenden Sonne. Da die Aborigines auf ihrem Walkabout nichts Eßbares bei sich tragen, stehen, Ameisen, Eidechsen, Krokodile, Käfer, Känguruhs, Maden und Wurzeln auf der Speisekarte.
Aber Marlo Morgan erfährt auch eine unerwartete Bereicherung, denn die Aborigines heißen sie als eine der ihren willkommen und werden zu einfühlsamen Lehrern. Die “Wahren Menschen” zeigen ihr, was es bedeutet, die Begabung und die Talente, die in jedem Menschen stecken, zu achten und zu fördern. Und sie lernt dass diese Menschen seit 50 000 Jahren in einer einzigartigen Harmonie mit der Natur leben und dieser mit Ehrerbietung gegenübertreten.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/vwh)

Bibliografie

Wilhelm Goldmann Verlag
München
1998
Taschenbuch
ISBN 3-442-43740-7
253 Seiten


weitere Informationen / Zustand / Preis

Hits: 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.