Und wieder die Liebe

Und wieder die Liebe

Und wieder die Liebe, Roman von Doris Lessing.

Inhalt – Nie wieder Liebe

Die Kinder sind längst aus dem Haus, mit den Enkeln leben sie in fernen Kontinenten, Sarah Durham kann sich ganz ihrer späten Karriere widmen. Mit Freunden betreibt sie das Green Bird, ein kleines, aber angesehenes Theater in London. Als sie ein neues Stück einstudieren, das Drama der legendären, schönen Mulattin Julie Vairon, für die weiße Männer in letzten Jahrhundert scharenweise ihre bürgerliche Existenz aufs Spiel setzten, wird das gesamte Ensemble vom eigentümlichen Zauber der Handlung angesteckt. Die Grenzen zwischen Bühne und Wirklichkeit, zwischen Schein und ein zerfließen, Sarah verliebt sih in den jungen Hauptdarsteller, erlebt Empfindungen und ehnsüchte, die sie seit langem überwunden wähnte, gerät in den Sog des Reigensaus Verlangen und Verzweiflung, der die Probenarbeit für alle zur Katharsis steigert.
Sarah Durham steht in direkter Nachfolge von Doris Lessings großen Frauengestalten – Anna Wulf aus dem “Goldenen Notizbuch” oder Martha Quest aus dem Romanzsyklus “Kinder der Gewalt”. Als sie hofft, sie habe ihr Leben endlich in berechenbare Bahne gelenkt, erfährt sie plötzlich die geballte Macht der Gefühle, die unberechenbaren Konflikte zwischen Liebe und Altern, Leidenschaft und Vergänglichkeit.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Bibliografie – Und wieder die Liebe

Hoffmann und Campe
Hamburg
1996
gebunden, Schutzumschlag
ISBN: 3-455-04391-7
429 Seiten


weitere Informationen / Zustand / Preis

Hits: 22

Related posts

Leave a Comment