Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Wanderungen durch die Mark Brandenburg, von Theodor Fontane.

Inhalt – Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Während eines Aufenthaltes in Schottland – angesichts eines Douglas-Schlosses – entstand in Th. Fontane der Plan, die kaum bekannten stillen Schönheiten seiner märkischen Heimat, die Geschichte und Geschichten ihrer Schlösser, Klöster, alten Städtchen, Familien und der im ganzen Lande sichtbaren Zeugnisse des Wirkens der beiden großen Friedriche in einem erzählenden Werk zu beschreiben. So entstanden in fast einem Menschenalter seine berühmten “Wanderungen durch die Mark Brandenburg” als Ergebnis seiner Reisen, Betrachtungen und seiner Nachforschungen bei Schloßherren, Pastoren und Bauern, in Archiven, vergilbten Papieren und Bibliotheken.
Mit den Schilderungen seiner engeren Heimat, der Grafschaft Ruppin, die den großen Baumeister Schinkel hervorbrachte und ein Juwel barocken Lebens, das Schloß Rheinsberg, beherbergt, beginnt seine Darstellung. Es folgen das Oder-, das Havel und das Spreeland und Kapitel aus den “Fünf Schlössern”. Das Historische, das Kulturelle und das Menschliche – die großen Namen der Geschichte und die prachtvoll gezeichneten Charaktere der einfachen Landleute, der Verwalter und Gutsherren -, alles und alle werden unter der Hand des begnadeten Erzählers zu Bestandteilen des in Jahrhunderten gewordenen Bildes der Mark Brandenburg.
Aus der noc hvon Fontanes Söhnen 1925 veranstalteten fünfbändigen Gesamtausgabe enthält dieser Band eine sinnvolle Auswahl des Schönsten, heute noch Lebendigen und noch Vorhandenen. Es ist ein Buch der Erinnerung für jene, die ihre Heimat verloren haben, und ein Buch der Entdeckung für alle, denen eine Wanderung durch die Mark Brandenburg heute verwehrt wird.
(Qulle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Bibliografie – Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Emil Vollmer Verlag
Wiesbaden
ohne Jahr
gebunden, Schutzumschlag
530 Seiten


[atkp_list id=’4159′][/atkp_list]

Aufrufe: 34

Schreibe einen Kommentar