Wir Tiere sind ja gar nicht so!

Wir Tiere sind ja gar nicht so

Wir Tiere sind ja gar nicht so! Plauderein, Beobachtungen und Versuche aus dem Tierreich, von Bernhard Grzimek.

Inhalt – Wir Tiere sind ja gar nicht so

Dieses Buch erzählt Neues. Erstaunliches und Wissenswertes aus einer Welt, die den Bereich des Menschen so geheimnisvoll überschneidet und deren Rätsel uns immer wieder locken und anziehen.
Über die Tierseele und ihre Äußerungen ist schon viel geschrieben worden. Hochwissenschaftliches und Phantastisches. Dr. Grzimek tut keines von beiden. Er beobachtet, photographiert, hält sich an die von ihm beobachteten Tatsachen und läßt uns daran teilhaben. Er berichtet vom Tun und Treiben der Schimpansin Ula, schildert das, ch so kurze, Leben des Dackels Mond, die Launen der Dackelin Nixe und führt und führt uns durch das kleine, eigenartige Reich des Zaunkönigs. Er läßt uns einen Blick in den Betrieb eines Flohzirkus tun, verrät uns, wie ein Panther Wagenfahren lernt, räumt mit falschen Vorstellungen auf (ob der Igel Obst einfährt oder nicht) und bricht für manches verschriene, aber im Haushalt der Natur nützliche Geschöpf eine Lanze. Er kennt keinen Hochmut, sondern steht bei aller Leichtigkeit seiner Schreibweise, bei allem Humor seiner Bilder, voll Ehrfurcht vor den Kräften des Lebens, die im Menschen so gut wirksam sind wie im Tier.
So ist dies Buch reizvoll und beglückend für jeden, der Liebe zum Tier emfpindet und den Rätseln der Tierseele nachspürt.
(Quelle: Verlagsbeschreibung/Klappentext/vwh)

Bibliografie – Wir Tiere sind ja gar nicht so

Franck´sche Verlagshandlung W. Keller & Co
Stuttgart
1941 (1.-10. Tausend)
gebunden, Schutzumschlag
141 Seiten


Preisvergleich:

[atkp_list id=’4193′][/atkp_list]

Aufrufe: 39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.